Kommentare: region

… zu Sabah

Anmeldung erforderlich

Um deinen Kommentar zu schreiben, solltest du eingeloggt sein.
Hier geht's zum Login
Falls du kein Konto bei naturaMUNDO hast, kannst du dich hier Registrieren

geh zurück

Sabah, Land unter dem Wind (negeri di bawah bayu), liegt im Norden Borneos und ist einer von zwei Bundesstaaten Malaysias auf dieser Insel. Hauptstadt Sabahs ist Kota Kinabalu an dessen Westküste. An der Ostküste findet sich die Hafenstadt Sandakan und im Südosten schließlich noch Semporna und Tawau Auf Sabah sind insgesamt 8 Schutzgebiete als Nationalparks ausgewiesen, die mit einer Gesamtfläche von etwa 2.650 km² etwa 3,5% der Fläche Sabahs ausmachen. Hinzu kommen verschiedene als Wild-, Vogel- und Meerschutzgebiete oder Waldschutzgebiete klassifizierte Flächen. Tiere in Sabah: Endemisch in Borneo ist der Nasenaffe (Nasalis larvatus, Proboscis monkey) er ist in Sabah zuvorderst in der Kinabatangan-Floodplain zu finden und gilt laut IUCN-Red-List als bedroht. Bekanntester Botschafter Borneos ist natürlich der Borneo-Orang-Utan (Pongo pygmaeus); er ist nach letzten Schätzungen (Rote Liste der IUCN) mit ca. 10.000 Tieren auf Sabah vertreten und ist wie die anderen hier genannten Tiere durch Verlust seines Habitats gefährdet. Eine Unterart des Sumatra-Nashorns, das Sabah-Nashorn (Dicerorhinus sumatrensis harrisoni) ist nur noch mit 50 Tieren (Danum Valley und Tabin) vertreten und gilt als stark gefährdet. Der Borneo-Zwergelefant (Elephas maximus borneensis) ist ebenfalls in Sabah zuhause. Mit etwa 1000-2000 Tieren, gilt er ebenfalls als stark gefährdet. Sabah hat den stärksten Bevölkerungszuwachs unter allen malayischen Bundesstaaten. Die etwa 3 Millionen Einwohner sind zu etwa 75% malaiische Staatsbürger, die verbleibenden 25% sind Zuwanderer. Mit 74.000 km² ist Sabah nach Sarawak der zweitgrößte Bundesstaat Malaysias. Unsere Literaturliste tropisches Asien (Bücher, Karten und mehr).