Borneo-Zwergelefant

englisch: Borneo pygmy elephant
wissenschaftlicher Name: Elephas maximus borneensis

Der Borneo-Zwergelefant ist mit 2-3 m Höhe die kleinste Unterart des Asiatischen Elefanten. Im Vergleich dazu werden Festland-Elefanten bis zu 4 Meter groß.

Wie die Elefanten auf die Insel Borneo gekommen sind, ist bis heute umstritten (DNA-Hinweise). Sie leben nur im Nordosten der Insel Borneo. Hauptsächlich in Sabah, einige im Norden von Kalimantan. Vielleicht sind die Borneo-Zwergelefanten eine eigene Unterart, vielleicht sind sie aber auch in der Eiszeit nach Borneo gewandert. Eine andere Theorie besagt, dass sie vom Menschen zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert nach Borneo gebracht wurden – vielleicht als Gastgeschenk für den Sultan. Interessant ist, dass sie sich genetisch stark von Festland-Elefanten unterscheiden und als außergewöhnlich sanftmütig beschrieben werden.

Kommentar Katarina: Meine erste Begegnung mit einem Zwerg-Elefanten war durch Zufall am Fluß Kinabatangan in Sabah. Es war kurz nach Sonnenuntergang und wir befanden uns auf dem Rückweg von einer Flusserkundung. Und da war er: Badend im Wasser. Er bemerkte uns und prustete kurz. Unbeschreiblich groß die Freude, als wir am nächsten Tag erneut welche entdeckten. Es raschelte im hohen Gras und da war eine Gruppe von Pygmy Elephants :-).
Die Zwergelefanten sind vom Aussterben bedroht. Das wir das Glück hatten, welche zu sehen, liegt an der traurigen Tatsache, dass sich für die Errichtung von Palmöl-Plantagen ihr Lebensraum extrem verkleinert. Dadurch wandern die Elefanten in Dörfer oder auf Felder, wo sie durch ihr Gewicht die Pflanzen zertrampeln. Das führt wiederum zu Konflikten mit den Menschen.

Mittlerweile wird ihre Population auf 1.000 bis maximal 1.500 geschätzt. Damit gelten sie als stark vom Aussterben bedroht.

Zwergelefant (Pygmy Elephant) im Ufergras (Foto: chari , Sungai Kinabatangan, Sabah, Malaysia am 19.02.2011) [2356]
  • liste