La Corse authentique

Reiseablauf

Reise: La Corse authentique

Von Bergdorf zu Bergdorf das wilde Korsika erleben

1. Tag: Bienvenu en Corse!
Steinmännchen im Tavignano (Foto: chari , Corte, Korsika, Frankreich am 14.08.2013) [3937]
Lebendig, authentisch und voller Geschichte präsentiert sich Corte. Mit seiner Altstadt, der Zitadelle, den verwinkelten Gassen und versteckten Plätzen bietet sich die heimliche Hauptstadt Korsikas als Treff- und Startpunkt für unsere Corse authentique an. Diese erkunden wir und machen beim ersten gemeinsamen korsischen Menü Bekanntschaft mit Sanglier, Brousse oder Fiadone …

Abendessen, Nacht im Hotel

2. Tag: Corte nach Poggio-di-Venaco
Früher war er spitz - jetzt rund. Der charmante Kirchturm von Poggio di Venaco. (Foto: katarina , Poggio-di-Venaco, Korsika, Frankreich am 26.09.2011) [2502]
Nach einem Frühstück im schönen Straßen-Café beginnen wir mit unserer Wanderung ins nächste Bergdorf ;-). Wir folgen einer Variante des Fernwanderweges Mare a Mare Nord. Nach einem kurzen Anstieg werden wir mit Blicken in das schöne Restonica-Tal belohnt. Unser Weg führt durch schattige Kiefern- und Buchen-Wälder zu einem Hochplateau, wo wir picknicken. Nach einem Abstieg erreichen wir über alte Verbindungswege, das kleine Bergdorf Poggio-di-Venaco mit rundem Kirchturm. Dort erwartet uns Eric auf einen Aperitif und Mathea zum Abendessen.

Frühstück, Picknick, Abendessen, Nacht in der Gite

3. Tag: Poggio-di-Venaco bis Vivario
kleine Pause nach dem Samstags-Shopping (Foto: chari , Vivario, Korsika, Frankreich am 22.09.2012) [3578]
Unsere heutige Etappe führt uns gleich in 5 Bergdörfer und an den schönen kristallklaren Fluss Vecchio. Dort am Ufer picknicken wir und haben die Gelegenheit in mehreren Gumpen zu schwimmen und uns an kleinen Wasserfällen zu erfrischen. Unterwegs treffen wir auf Spuren vergangener Bergkultur: alte Mühlen, Steinmauern, halbverfallene Bergerien und Kastanienröstereien. An unserem Etappenziel verwöhnen uns Karine und Marc mit einem köstlichen korsischen Menü im kleinen familienbetriebenen Hotel.

Frühstück, Picknick, Abendessen, Nacht im Hotel

4. Tag: Vivario bis Bocognao
Laternenecke (Foto: chari , Bocognano, Korsika, Frankreich am 06.06.2010) [1958]
Von Vivario aus erreichen wir nach einer Stunde den Mittelpunkt Korsikas: Ein altes Chateau in traumhafter Lage wird von einigen Korsen so tituliert. Durch alte Kastanienwälder führt uns unser Weg erst nach Savaggio und von dort über einen neuen Verbindungsweg zum schönen Buchenwald von Vizzavona. Nach einer kurzen Zugfahrt durch den längsten Tunnel der Insel erreichen wir das schöne Bergdorf Bocognano, das für die nächsten 3 Tage unser Zuhause sein wird. Das Hotel Beau Sejour wird seit Generationen liebevoll von Paul's Familie geleitet.

Frühstück, Picknick, Abendessen, Nacht im Hotel

5. Tag: Tageswanderung ab Bocognano
der Brautschleierwasserfall im Mai 2010 mit sehr viel Wasser (Foto: katarina , Bocognano, Korsika, Frankreich am 20.05.2010) [1949]
Heute erkunden wir die Bergwelt rund um die Migliarellu Gruppe. Vom Hotel aus laufen wir zum Dorfweiler Busso. Dort ist der Einstieg in die spektakuläre Schlucht des Flusses Ricchiusa. Wir laufen den Fluss hoch bis wir eine alte Bergerie (Hirtenunterkunft) erreichen. Unsere Rundtour ermöglicht uns vielseitige Blicke hoch in die alpine Bergwelt. Wer möchte kann sich im Ricchiusa ein erfrischendes Bad gönnen. Nach unserer Wanderung besuchen wir die Bar des Amis, der zentrale Treffpunkt im Dorf.

Frühstück, Picknick, Abendessen, Nacht im Hotel

6. Tag: Tageswanderung ab Bocognano
Plaudern am Platz (Foto: katarina , Bocognano, Korsika, Frankreich am 28.09.2011) [2450]
Unsere Königsetappe eröffnet uns mehrere Möglichkeiten - je nach Wunsch und Kondition der Einzelnen in unserer Gruppe. Ein alter Verbindungsweg führt uns durch Kastanien- und Buchenwälder immer höher hinauf bis wir auf einen Bergrücken mit traumhaften Ausblicken gelangen. Von dort aus kommen wir zu einer wieder aufgebauten Bergerie (Hirtenunterkunft). Wahlweise kann das Bergleben hier genossen werden oder die Herausforderung angenommen werden noch weiter bis zu sehr schön gelegenen Hochgebirgsoasen zu steigen. Die sogenannten Pozzulus sind saftig grüne Wiesen mit kleinen Seen - inmitten einer imposanten Bergkulisse.

Frühstück, Picknick, Abendessen, Nacht im Hotel

7. Tag: Abreisetag
Stillleben am Richiusa: Pilz im Schnee (Foto: katarina , Bocognano, Korsika, Frankreich am 29.10.2012) [3636]

Letztes gemeinsames Frühstück, Abschied nehmen, Abreise oder individuelle Verlängerung der Reise. Wir beraten euch gerne, falls ihr noch ein paar Tage auf der Insel verbringen wollt.

  • info-ikon
  • ablauf-icon
  • karte-ikon
  • media-ikon
  • frage-ikon

Weitere Reisen


Fragen zu unseren Reisen?

0521 5213620

… einfach kurz anrufen. Ansonsten …

frage-icon Bei Fragen zu einer Reise, den "Fragen-Button" zum Kontaktformular.

Logo naturaMUNDO

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019