Konitsa

Info

Konitsa liegt 60 km nördlich von Ioannina. Der Name Konitsa kommt aus dem slawischen und heißt soviel wie Pferd - Kavallerie.

Die charakteristische Bogenbrücke mit Blick in die Aos-Schlucht ist gut erhalten und wurde 1871 erbaut. In 1913 versuchte die türkische Armee diese Brücke zu zerstören, was ihnen aber glücklicherweise nicht gelang. Mit ihren 20m Höhe und 36m Länge ist sie nämlich die größte einbögige Brücke im Balkan.

Von der Brücke aus gibt es einen Wanderweg, der entlang des Fluss und hoch zum Kloster Stomio (ca. 1 Std.) führt. Der Wanderweg geht dann weiter bis nach Vrisochori.

Es gibt einen Linienbus von Konitsa nach Ioannina (ca. 1 Std.) für 6,20 € (Stand: Juli 2021).

Einwohner etwa 7.700

Das Kloster Stomio mit Blick ins Aos Tal (Foto: katarina , Konitsa, Epirus, Griechenland am 04.07.2019) [5232]
Griechenland mitohne Säulen - diesmal ein Minarett entdeckt in Konitsa (Foto: katarina , Konitsa, Epirus, Griechenland am 16.06.2015) [4495]
Auf der Egnatia kurz vor Konitsa: Mehr Mulis als Autos (Foto: katarina , Konitsa, Epirus, Griechenland am 16.06.2015) [4475]
Die alte Steinbrücke von Konitsa über dem Aos voller Schneeschmelzwasser (Foto: katarina , Konitsa, Epirus, Griechenland am 19.04.2012) [2985]
in der Altstadt (Foto: chari , Konitsa, Epirus, Griechenland am 24.04.2011) [2983]
Das ist der jüngste, kleinste und entzückendste Hütehund des Epirus :-) (Foto: katarina , Konitsa, Epirus, Griechenland am 23.04.2011) [3684]
Das Aos-Flusstal (Foto: katarina , Konitsa, Epirus, Griechenland am 23.04.2011) [3685]
EInkaufen in Konitsa (Foto: katarina , Konitsa, Epirus, Griechenland am 25.09.2010) [3683]

Blogs

1 blogeintrag für diesen ort

Reisen an diesen Ort

naturaMUNDO Logo

Das Kloster Stomio mit Blick ins Aos Tal (Foto: katarina , Konitsa, Epirus, Griechenland am 04.07.2019) [5232]

Länder:

Regionen:

Orte:

Berge:

Nationalparks:

Unterkünfte:

Inseln, Seen, Flüsse, Täler, Gebiete etc.: