Und was, wenn es die letzten sind?

Sandakan am 24.08.2016 11:08 (katarina) list-icon 

Orang Utan auf dem Ast (Foto: katarina , Sepilok, Sabah, Malaysia am 22.08.2016) [4702]

Gestern Abend habe ich einen Tarsier gesehen! Das habe ich mir schon lange gewünscht und es war eine meiner schönsten Tierbegegnungen. Ich war fast aufgeregt als ein Guide beim Nightwalk flüsterte: Ein Tarsier ...

Der Western Tarsier ist ein nachtaktiver kleiner Primat, der in den Bäumen lebt. Als wir ihn trafen, kaute er etwas und drehte seinen Kopf zu uns. Erst von links nach rechts und dann wieder zurück. Dann von rechts nach links (er kann seinen Kopf wohl um 360 Grad drehen). Er schaute uns an. Gelassen. Sein Körper war rundgeformt - puschelig. Eine Augenweide, wie er sich an den Baum schmiegte mit seinen filigranen Fingern. Gerade als ich dachte: Oh, vielleicht kann er bei den vielen Leuten hier nicht weg?, sprang er. Mit zügigen Sprüngen bis zu 1,5 Metern weit und geschickt von Baum zu Baum bis er in der Dunkelheit verschwand.

Unsere letzten 3 Tage waren erfüllt von Tierbeobachtungen. Einen weiteren Baumbewohner - den Orang Utan - durften wir in freier Wildbahn erleben. Auf unseren Kinabatangan-Flusstouren sahen wir ein Krokodil, 3 verschiedene Arten von Nashornvögeln, 2 Eisvögel-Arten, Nasenaffen, Seeadler, Monitor Lizard, Flughund, Mousedeer, mehrere Baumnymphen, verschiedene weitere Insekten und Vögel.

Trotz dieser großen Vielfalt an Pflanzen und Tieren ist ganz deutlich zu sehen und zu spüren, wie sehr ihr Lebensraum bedroht ist und schrumpft. Kilometerweite Palmölplantagen machen sich breit und halten manchmal erst kurz vorm Ufer des Kinabatangan. Eine unbeschreibliche Pflanzen- und Tiervielfalt ist bedroht.

Hier sind wir gefragt! Das Palmöl wird zu über 80% in unsere westliche Länder exportiert und landet bei uns im Essen (Kekse, Schokoriegel, Margarine,...), in der Kosmetik und im Bio-Diesel. Wir können vieles mit unserer Art zu konsumieren beeinflussen, und indem wir weitere Menschen dazu anregen.

Seit knapp einem Jahr führe ich mit dem Welthaus Bielefeld ein Regenwald-Projekt an Grundschulen in Ostwestfalen-Lippe durch. Neben der Einmaligkeit des Ökosystems Regenwald versuchen wir spielerisch auch auf seine Gefährdung hinzuweisen und erarbeiten Handlungsoptionen. Unvergessen ist für mich die Frage von einem Kind am Ende eines Projektes: Warum tun die das? Nach einer kurzen Gedanken-Pause gibt sich das Kind die Antwort selbst: Doch nicht etwa nur wegen dem Geld?!

Blog: naturaMUNDO-News Schlagworte: Borneo Kinabatangan Tiere

kommentar schreiben

 

    Bali (3) Baybach (1) Borneo (92) Buch (2) Dubai (1) Essen (3) Feste (11) GR20 (16) Gili (3) Gipfel (6) Griechenland (17) Hinduismus (1) Indien (2) Indonesien (7) Island (2) Java (1) Kerinci (5) Kinabalu (9) Kinabatangan (7) Korsika (64) Kuala_Lumpur (7) Kuching (10) Laden (43) Lokal (12) Lombok (4) Malaysia (38) Marathon (1) Mulu (5) Nizza (1) Olymp (2) Regen (1) Regenwald (2) Reiseverkehr (16) Smolikas (2) Strand (11) Sumatra (22) Tauchen (3) Tiere (18) Trekking (5) Umwelt (4) Vulkan (11) Yoga (5) korsika (1)