Blaue Schafe zwischen Gangotri und Kuhmaul

der Laden am 28.07.2019 16:01 (chari)

kleiner Pfad am abgerutschten Hang (Foto: chari , Gangotri National Park, Uttarakhand, Indien am 07.05.2019) [5253]

Der Pilgerweg von Gangotri zum Gletschermaul über Bhojwasa (GPX, 15 km 810 m Aufstieg, 100 m Abstieg) ist fast durchgängig gut begehbar. D.h. die Wege sind breit genug um sicher, auch mit Gepäck, zu gehen. Manche Passagen (siehe Bild) bringen den ein und anderen Pilger allerdings zum Schlucken. Die Regenfälle des Sommermonsun und auch die Schneeschmelze im Frühjahr bringen die Hänge zum abrutschen. Bevor die Wegräum-Teams, falls möglich, einen guten Zustand wiederhergestellt haben, bilden sich kleine Trittwege am Hang. Hier ist Geistesgegenwart und ein sicherer Schritt angesagt.

Wer den Weg meistert, wird nicht nur mit einer traumhaften Parade der scheebedeckten 5- und 6-tausender belohnt, sondern entdeckt z.B. wie wir im vergangenen Mai das Himalaya Blauschaf (wissenschaftlicher Name: Pseudois nayaur). Auf Hindi heißt das Tier Bharal und ist – das freut uns – eine nicht bedrohte Tierart. Wir nehmen uns dieses Himalaya-Klettertier als Vorbild für die kommenden Himalaya-Bergstrecken im Oktober :-)

Blogübersicht

Trekking (1) Bali (7) Baybach (1) Borneo (97) Buch (2) Dubai (2) Essen (3) Feste (15) GR20 (18) Gili (7) Gipfel (10) Griechenland (21) Himalaya (2) Hinduismus (1) Indien (13) Indonesien (16) Island (2) Java (1) Kerinci (5) Kinabalu (9) Kinabatangan (7) Korsika (76) Kuala_Lumpur (10) Kuching (10) Laden (43) Lokal (15) Lombok (7) Malaysia (45) Marathon (1) Mulu (6) Nizza (1) Olymp (3) Regen (1) Regenwald (5) Reiseverkehr (20) Smolikas (3) Strand (12) Sumatra (24) Tauchen (3) Tiere (23) Trekking (16) Umwelt (5) Unfall (1) Vulkan (11) Yoga (8)